Mitgliedermagazin der Vereinigung Cockpit

IVTV und BG Verkehr: Mitglieder dringend gesucht

Die Interessengemeinschaft Versicherter im Transport- und Verkehrswesen (IVTV) e.V. sucht neue Mitglieder, damit wir uns weiter in der Selbstverwaltung der BG Verkehr für gesundheitsfördernde Maßnahmen an unserem Arbeitsplatz einsetzen zu können.

12/01/2021 Mitglieder von Michael Mineif

© Travel mania / Shutterstock

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

in der Vergangenheit habe ich als Kapitän (zuletzt auf A380) immer wieder neue Mitglieder für die Interessengemeinschaft Versicherter im Transport- und Verkehrswesen (IVTV) e.V. werben können. Seit drei Jahren bin ich im Ruhestand, weshalb uns dieser Weg der Mitgliederwerbung fehlt. In unregelmäßigen Abständen hatte ich in der VC-Info zudem aus der BG Verkehr berichtet. Inzwischen bin ich selbst in Vorstand und Hauptausschuss der BG Verkehr aktiv, um dort die Interessen von uns Fliegern wahrzunehmen. Auch hier benötigen wir dringend Unterstützung.

2023 wird die Zusammensetzung der Selbstverwaltung der BG Verkehr neu gewählt. Das sieht auf den ersten Blick nach einer ausreichend langen Zeit aus, aber der Wahlkalender verlangt bereits jetzt, dass bis Ende Februar 2022 die Listen eingereicht werden müssen.

Hierfür fehlen uns Vereinsmitglieder, welche wir dringend brauchen, damit wir weiterhin in der Selbstverwaltung der BG tätig sein können! Denn so haben wir einiges erreicht, z.B. die Einführung der lärmkompensierenden Kopfhörer nach Lärmmessungen, Ausstattung auch unserer Kurzstreckenflugzeuge mit Ozonfiltern, Studie zur Strahlenbelastung des fliegenden Personals, diverse Studien zu kontaminierter Kabinenluft und Zuschüsse zu Impfungen (u.a. Hepatitis).

Daher: Bitte werdet Mitglied in unserem Verein IVTV e.V. (falls ihr es noch nicht seid), über den wir an den Wahlen teilnehmen können. Dafür müssen wir allerdings mindestens 500 (Beitrag zahlende) Mitglieder haben. 

Zudem brauchen wir dringend bis Februar 2022 Kolleginnen und Kollegen, die in der Selbstverwaltung der BG Verkehr ehrenamtlich mitarbeiten.

Momentan sind drei unserer Mitglieder von insgesamt 14 Personen im Vorstand der BG Verkehr und acht von 30 in der Vertreterversammlung. Zusätzlich brauchen wir noch weitere Mitglieder, die als Vertreterinnen oder Vertreter eingesetzt werden können. Momentan reicht dafür die Zahl der noch vorhandenen aktiven Mitglieder bei Weitem nicht aus! 

Erschwerend kommt hinzu, dass Frauen im Cockpit leider noch immer unterrepräsentiert sind, sie jedoch laut geändertem Wahlgesetz 40 Prozent der Listenplätze ausmachen müssen. Hier deutet sich bei UFO eventuell eine Lösung durch den höheren Anteil von Frauen dort an. Außerdem darf nur maximal ein Drittel der Sitze von Pensionärinnen und Pensionären eingenommen werden.

Meldet Euch bitte, wenn Ihr Interesse habt, mitzuarbeiten. Nähere Informationen würde ich Euch gerne in einem persönlichen Gespräch bzw. Telefonat (06021 625437) mitteilen. Der Vorstand tagt zwei bis vier Mal jährlich und die Vertreterversammlung lediglich zwei Mal. Darüber hinaus gibt es noch Ausschüsse, welche auch von uns besetzt werden müssten.

Rückblick

17.11.1884 Kaiser Wilhelm verabschiedet das von Bismarck eingebrachte Gesetz zur Unfallversicherung.

28.05.1885 Gründung der Fuhrwerks–Berufsgenossenschaft mit einer Selbstverwaltung in Berlin

Nach 2. Weltkrieg Verlegung nach Hamburg, wo seitdem der Hauptsitz geblieben ist.

19.01.1953 Aufnahme der Luftfahrt in der BGF (BG Fahrzeughaltungen)

2001 gab es 36 Berufsgenossenschaften in 14 verschiedenen Wirtschaftszweigen.

01.01.2005 Fusion mit der Binnenschifffahrts BG.

30.10.2008 Verabschiedung des UVMG. Ziel dabei u.a. die Reduzierung der Anzahl der gewerblichen BGen von 36 auf neun!

01.01.2010 Fusion mit der See BG.

01.01.2016 letzte Fusion mit der Unfallkasse Post Telekom (UK PT) daher nunmehr BG Verkehr (=Berufsgenossenschaft für Verkehrswirtschaft, Postlogistik und Telekommunikation). Bundesweit nun neun BGen, womit die Forderungen des UVMG erfüllt sind.

Der Verein

IVTV e.V.  besteht schon sehr lange und hieß zunächst IVBF; viele Mitglieder, die seit der Anfangszeit dabei waren, gingen in Ruhestand;

Anfang der 1970er Jahre: Gründung des Vereins IVBF e.V. durch Mitglieder der DAG. Diese kamen vor allem aus der Fliegerei (VC Cockpitpersonal, Flugbegleiter und in der VL organisiertes Bodenpersonal). Die VC hatte seinerzeit ein Kooperationsabkommen mit der DAG als Gewerkschaft.

2001 Fusioniert die DAG mit der ÖTV und drei weiteren Gewerkschaften zu ver.di.

Mit der Fusion zu ver.di wurde der Verein unabhängig und schloss Kooperationsverträge mit VC und UFO. Die VL gibt es nicht mehr.

Heute kommen die meisten Mitglieder aus der VC, etwas weniger von UFO und noch einige wenige ehemalige Mitglieder der VL hauptsächlich aus dem Werftbetrieb in Hamburg.

Nach den erwähnten Fusionen und der Namensänderung der BG Verkehr mussten wir dann auch den Verein umbenennen: Seitdem heißen wir IVTV e.V.

Der Beitrag beträgt nur 12€ pro Jahr.Viele Mitglieder setzen den Beitrag steuerlich ab. Manche Mitglieder setzen auch die Fahrten zur Mitgliederversammlung (meistens Hamburg) ab. Ob darauf ein Anspruch besteht, ist uns nicht bekannt, allerdings haben wir bisher noch nicht mitbekommen, dass es einmal abgelehnt wurde.

Warum hat es wenig Sinn, dass die VC selbst unter ihrem Namen an den Wahlen teilnimmt?

Das liegt daran, dass selbst dann, wenn alle Pilotinnen und Piloten für eine VC-Liste stimmten, voraussichtlich keine einzige bzw. keine einziger einen Sitz in der Selbstverwaltung bekommen würde. Bei 1,8 Mio. Versicherten (= Wahlberechtigten) läge das im Promillebereich. Die IVTV e.V. hat den Vorteil, dass sie durch ihren Namen keiner Berufsgruppe zuzuordnen ist. Bei der einzig stattgefundenen Wahl Anfang der 1980er Jahre hatte die IVBF e.V. auf Anhieb ein Drittel der Stimmen bekommen. Das lag vermutlich weniger daran, dass unser Verein so beliebt war, sondern vielmehr daran, dass viele Wähler unzufrieden waren mit der ÖTV. Seitdem haben wir immer Friedenswahlen abgehalten, d.h. wir und ver.di haben uns verständigt, dass wir jeweils so viele Bewerber auf unsere Listen setzen, dass in die Summe aller eingereichten Listenplätze genau mit der Gesamtzahl der verfügbaren Listenplätze übereinstimmt. Dadurch würde bei einer Wahl immer die gleiche Verteilung der Sitze entstehen und eine Wahl obsolet. Das hat zudem den Vorteil, dass die BG einen Millionenbetrag einspart, welcher dann für wichtige Präventionsausgaben zur Verfügung stünde.

Glossar

UVMG 
Unfallversicherungsmodernisierungsgesetz

IVBF e.V.
Interessenvereinigung von Versicherten in der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen

IVTV e.V.
Interessengemeinschaft von Versicherten in der BG Verkehrswirtschaft, Postlogistik und Telekommunikation

DAG
Deutsche Angestellten Gewerkschaft

ÖTV
Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr

VL
Vereinigung Luftfahrt

ver.di
Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft