Mitgliedermagazin der Vereinigung Cockpit

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Seit dem Erscheinen der letzten VC Info ist nun zwar wieder eine Weile vergangen, allerdings ist die Lage in unserer Branche, anders als zwischenzeitlich erhofft, immer noch düster. Reisen scheinen nicht nur wegen der Pandemie an sich sehr viel weniger gefragt zu sein. Auch politisch wird offenbar alles dafür getan, um die Menschen vom Reisen abzuhalten. Reisen ist unerwünscht!

04/01/2021 Editorial von Markus Wahl

Markus Wahl (Präsident der Vereinigung Cockpit) © Vereinigung Cockpit e.V.

Statt aber in Europa – oder optimalerweise sogar weltweit – Teststrategien abzustimmen und Quarantäneregeln zu synchronisieren, herrscht nur allgemeiner Wildwuchs und jedes Land verfolgt seine eigene Politik. Dabei wäre gerade eine solche Abstimmung und Koordination eine der ersten und wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass Reisen wieder möglich wird.

Doch nicht nur die mangelnde Abstimmung und die fehlende gemeinsame Strategie machen Reisen faktisch unmöglich. Auch versucht jede Nation durch politisch gesteuerte Reise-Einschränkungen die eigene Wirtschaft zu schützen und schadet damit dem Luftverkehr und der Reisebranche umso mehr. Eine ernsthafte gemeinsame Anstrengung der europäischen Staatenlenker unserer Branche wieder Leben einzuhauchen, ist nicht zu erkennen.
Die Politik ist am Zug!

Doch gerade diese Politik hat sich auch beim Thema Impfen nicht immer mit Ruhm bekleckert – ganz im Gegenteil. Mit miserabler Kommunikation, zögerlichen Bestellungen und langsamer Verwaltung wurde das wichtigste verspielt: Das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger. Es besteht große Angst und Unsicherheit bei dem Thema. Wir Pilotinnen und Piloten wissen, dass Angst ein schlechter Ratgeber ist.

Um wieder Reiseweltmeister werden zu können, müssten wir jetzt Pandemie-Besieger werden. Davon sind wir leider noch ziemlich weit entfernt.

Die jetzt verfügbaren Impfungen bedeuten für viele ein wenig Licht am Ende des Tunnels und sind ein wichtiger Beitrag zur Eindämmung der Pandemie. Wie lange es jedoch dauern wird, bis auch bei uns in der Fliegerei wieder so etwas ähnliches wie Normalität einkehrt, steht noch immer in den Sternen. Es bleibt die traurige Frage: wie viele Arbeitsplätze sind bis dahin noch weiter in Gefahr? Auch hier brauchen wir ein deutliches Zeichen unserer Politik, denn die Reise- und Tourismusbranche, ist sicherlich mit am härtesten von der Pandemie betroffen. Hier gilt es zügig intelligente Lösungen zu finden, um schnell den Reisemotor wieder nachhaltig anspringen zu lassen. Wir stehen als Berufsverband und Interessenvertretung tausender Beschäftigter gerne zur Verfügung, um im Wahljahr 2021 nach Lösungen zu suchen.

Doch nicht nur in der großen Politik ist dieses Jahr ein Superwahljahr. Auch in der Vereinigung Cockpit stehen einige Wahlen an, unter anderem wird neben der Konzern-Tarif-Kommission auch der Vorstand neu gewählt.

In diesem Jahr treten wieder einmal zwei Präsidentschaftskandidaten mit ihren Teams an. Ich persönlich würde mich natürlich freuen, in einem neuen Vorstand weiterarbeiten zu können. Allerdings kann man womöglich stundenlang darüber diskutieren, ob das eine oder das andere Team die besseren Inhalte, die besseren Köpfe hat. Und ebenso kann man den Kandidatinnen und Kandidaten, die sich für eine Tarifkommission zur Wahl stellen mehr oder weniger politisch nahestehen. Wer wählen darf, soll auch die Wahl haben.  Das macht nicht zuletzt den Wert von demokratischen Prozessen aus. 

Gerade in diesen Zeiten ist völlig unabhängig davon aber eins wichtig und die Grundlage unseres Verbandes: Die Vereinigung Cockpit ist ein demokratischer und politisch unabhängiger Berufsverband, der sich für die Sicherheit im Luftverkehr einsetzt - ehrenamtlich geführt von Piloten.

Nehmt daher euer demokratisches Grundrecht wahr und geht wählen! Damit unterstützt ihr diesen Verband darin, Eure Interessen zu vertreten. Die Vereinigung Cockpit funktioniert dann am besten, wenn sie durch diese Meinungsbildung ihrer Mitglieder getragen wird. 

Das ist und bleibt unsere Stärke, denn: Ihr, die Mitglieder, seid die VC!

Herzlichst, Euer